DigiSpick – Fotokurs im Handout-Format

Man kennt sie von Prüfungen, die Spickzettel. Die Webseite Digitipps.ch hat nun Tipps für die gute Fotografie veröffentlicht, als praktisches Handout – der DigiSpick.

DigiSpick


Über 30 Themen beleuchtet das Webportal. Ob Nachtaufnahmen, Weihnachtsmotive oder Kinderaufnahmen, um die Dinge oder Personen ins richtige Licht zu rücken benötigt man ein wenig Know-How. Dir Artikel auf der Webseite geben gute und praktische Erklärungen ab, für unterwegs eignet sich aber der DigiSpick bestens.

Zum Webschatz

ClipartsFree – Bunte Bilder kostenlos

Wer kennt sie noch, die Cliparts, die beinahe jedes Dokument verschönert haben. Die kleinen Bilder sind mittlerweile aus den Schreibprogrammen verschwunden. ClipartsFree bietet aber ein Archiv mit vielen bunten Bildern an. 

ClipartsFree


Sie ähneln Cartoons und sind im Comicstil gezeichnet. Cliparts gehörten früher zum guten Ton einer Einladung, eines Gutscheins oder eines Geschenkes. ClipartsFree darf für den nichtkommerziellen Bereich kostenlos genutzt werden. Damit öffnet sich ein Archiv mit zahlreichen Bildern

Zum Webschatz

GIPHY – animierte Bilder fürs Web

Sie tauchen oft in den unterschiedlichen Social Media-Kanälen auf: Die GIFs. Animierte Bilder, die eine Aussage pointiert auf die Spitze treiben. Mit der Webseite GIPHY nehmen alle am GIF-Feuerwerk teil. Eine grosse Auswahl an GIFs steht den Nutzern zur Verfügung.


Die Auswahl bei GIPHY ist gross und lässt sich bequem über einzelne Bereiche ansteuern: Sport, Entertainment, Tiere, Reaktionen etc. Das Feld ist breit. Wer es genauer haben möchte, gibt einen Begriff über die Suchmaske ein. Allein beim Begriff „Minions“ scrollt man weit nach unten und hat die Qual der Wahl. 

Zum Webschatz

Google Bilder – Gestohlene Bilder im Internet suchen

Testpassagen im Internet lassen sich gut überprüfen. Doch wie findet man kopierte Bilder? Lässt sich kontrollieren, ob die eigenen Bilder sonst noch irgendwo im World Wide Web unterwegs sind. Na klar: Google Bilder ist auf Bilder im Netz spezialisiert!

Google Bilder

Google Bilder funktioniert dabei wie eine Suchmaschine – aber eben auf Bilderebene. Gibt man die Adresse eines Bildes im Suchfeld ein, werden die Resultate, wie man es von Google kennt, aufgelistet. So kann man leicht überprüfen, ob noch jemand anders vom eigenen Bild profitiert.

Zum Webschatz