Piratenpad – Gemeinsam Texte bearbeiten

Das Piratenpad ist ein Dienst der Piratenpartei Deutschland. Doch Politik ist hier nebensächlich. Das Pad ist frei zugänglich und ermöglicht das gemeinsame Texten in Gruppen. So kann man gemeinsam kreativ sein.

Piratenpad

Gleich vorweg: Das Piratenpad sammelt keine Daten und die Verantwortung und Rechte für die Texte liegen bei den Autoren. Das Piratenpad will vielmehr ein einfaches Textprogramm sein, von überall her nutzbar und in ganzen Gruppen anwendbar. Damit entstehen gewisse Dokumente im Nu und mit dem Wissen einer ganzen Gruppe.

Mit einem Klick auf „Neues Pad“ startet man einen neuen Text und erhält einen Link, den man beliebigen Mitautoren versenden kann. Damit erhalten alle Zugriff auf das Dokument, die ebenfalls kreativ sein sollen. Die verschiedenen Autoren sind durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet. Alle arbeiten gleichzeitig am Text, ergänzen, verbessern oder streichen Teile wieder durch.

Piratenpad

Das Piratenpad besitzt die wichtigsten Funktionen, um einen Text zu bearbeiten. Hier geht es aber um den kreativen Prozess. Ein Brief, eine Ideensammlung oder ein Projekt lassen sich ganz unkompliziert andenken und planen. Das genaue Ausarbeiten wird nicht mehr auf dem Pad geschehen. Ist der Pozess einmal abgeschlossen, kopiert man die fertige Idee in ein vielseitigeres Textprogramm.

Piratenpad

Piratenpad verfügt ein eigenes Wiki, auf dem alle Funktionen sehr gut erklärt werden. Das Programm ist einfach, unkompliziert und schnell in der gemeinsamen Verarbeitung. Eine ausgezeichnete Sache für Gruppenprozesse.

Für wen eignet sich Piratenpad?

  • Für kreative Gruppen
  • Um gemeinsam an Texten zu arbeiten
  • Um Ideen zu sammeln

>> Direkt zum Piratenpad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.