PINGO – Umfragen mit grossem Publikum

Während eines Vortrages oder eines Referates das Publikum mit einbeziehen? PINGO lädt die Teilnehmer zu einer Umfrage oder einer Abstimmung ein. In Echtzeit sehen alle die Resultate. Das Tool der Uni Paderborn ist kostenlos.

PINGO

PINGO ist bewusst schlicht gehalten. Es geht hier schliesslich um die Ergebnisse, um die Überprüfung eines eben gemachten Inputs. Das darf durchaus Spass machen und alle Teilnehmer aktivieren.

PINGO ist in einer Free-Version kostenlos. Damit fährt man gut und hat die nützlichsten Instrumente an der Hand, um seine Umfragen zu starten. Eine Registartion auf der Webseite ist nötig, um seine Fragen zu platzieren. Die Bearbeitung ist intuitiv, schlicht und läuft nach bekannten Mustern anderer Tools: Fragen eingeben, mögliche Antworten, Zeit definieren.

Bei der Anwendung erhalten die Teilnehmer zu gegebener Zeit einen Zahlencode, mit dem sie sich via Smartphone, Tablet oder Computer einloggen. Eine Internetverbindung ist natürlich Pflicht.

Die Umfrage verläuft in Echtzeit. Ist die Abstimmung beendet, erhält man direkt eine Auswertung, die man sofort verwenden kann. So lassen sich Diskussionen anregen oder man hakt in gewissen Punkten nach.
PINGO ist ein Projekt der Uni Paderborn und gut auf deutsch dokumentiert. Auch bei Problemen sollten keine Fragen offen sein.

Für wen eignet sich PINGO?

  • Zur Erstellung von Umfragen
  • Um ein grosses Publikum zu aktivieren
  • Um Referate aufzupeppen

>> Direkt zu PINGO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.